top of page
Logo Die PflegeNahVersorgerin DGKP Barbara WIllesberger

Hitzetipps für die Pflege - Gut vorbereitet durch den Sommer

Sommerzeit ist eine wunderbare Gelegenheit, die Sonne zu genießen und das Leben im Freien zu erleben. Doch für pflegende Angehörige kann die Hitze eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn es darum geht, Ihre Lieben vor den Auswirkungen hoher Temperaturen zu schützen. In diesem Blogbeitrag teile ich Ihnen praktische Hitzetipps, um Ihnen und Ihren Angehörigen einen sorgenfreien Sommer zu ermöglichen.



1. Flüssigkeitszufuhr im Blick behalten:

Hohe Temperaturen können zu einer erhöhten Flüssigkeitsausscheidung führen, weshalb es wichtig ist, darauf zu achten, dass Ihre Angehörigen ausreichend trinken. Bieten Sie ihnen regelmäßig Wasser oder andere kühle Getränke an und achten Sie darauf, dass sie genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Falls es Ihnen schwerfällt, Ihre Lieben dazu zu ermutigen, können Sie auch frische Früchte und Gemüse mit hohem Wasseranteil wie Wassermelone oder Gurken anbieten.

2. Schattige Plätze schaffen:

Vermeiden Sie längere Aufenthalte in der direkten Sonne, besonders während der heißesten Tageszeit. Richten Sie gemütliche Schattenplätze im Garten oder auf dem Balkon ein, wo Sie gemeinsam entspannen und frische Luft genießen können, ohne der prallen Sonne ausgesetzt zu sein.


3. Leichte Kleidung und kühlende Hilfsmittel:

Wählen Sie lockere, atmungsaktive Kleidung für Ihre Angehörigen, um Überhitzung zu vermeiden. Leichte Baumwollkleidung ist eine gute Option. Zusätzlich können Sie auch kühlende Hilfsmittel wie Ventilatoren oder feuchte Tücher verwenden, um eine angenehme Temperatur aufrechtzuerhalten.

4. Frische Mahlzeiten und leichte Snacks:

In der Hitze kann der Appetit abnehmen. Bieten Sie leichte, erfrischende Mahlzeiten und Snacks an, die reich an Flüssigkeit und Nährstoffen sind. Salate, Smoothies oder frische Früchte sind ideale Optionen, um den Körper mit ausreichend Energie zu versorgen.


5. Erkennen Sie Warnsignale:

Achten Sie auf Anzeichen von Hitzeerschöpfung oder Hitzschlag bei Ihren Angehörigen. Symptome wie starke Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen oder eine erhöhte Körpertemperatur können auf Hitzebelastung hinweisen. Bei Verdacht auf Hitzestress suchen Sie umgehend ärztliche Hilfe auf.

6. Pflegezeiten anpassen:

Versuchen Sie, Aktivitäten und Pflegezeiten in die kühleren Stunden des Tages zu verlegen, wie in den frühen Morgenstunden oder am späten Nachmittag. Dadurch wird sowohl Ihnen als auch Ihren Lieben der Pflegealltag erleichtert.

7. Tragen Sie leichte Pflegekleidung:

Auch bei der Pflege selbst ist es wichtig, bequeme und luftige Kleidung zu tragen. Leichte Pflegeschürzen oder Pflegetuniken können den Komfort erhöhen und ein angenehmes Pflegeerlebnis ermöglichen.


Zusammenfassung:

Mit diesen Hitzetipps können Sie Ihren Angehörigen ein angenehmes und sorgenfreies Pflegeerlebnis im Sommer bieten. Die richtige Vorbereitung und Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse Ihrer Lieben helfen Ihnen dabei, die heißen Tage gut zu bewältigen. Genießen Sie die Zeit im Freien und schaffen Sie gemeinsam schöne Erinnerungen!


7 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page